Skip to main content

Gabionenzaun gebogen – der neue Trend im Garten!

Es gibt sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten für gebogene Gabionenzäune.
Ein gebogenen Gabionenzaun kann man überall im Garten einsetzen. Ob ganz verspielt oder sehr elegant – der neue Trend sind gebogene Gabionen.

Belissa Mauergitter für geschwungene Mauern

96,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *
Belissa Leonardo Gabione 2er Set

46,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *

Was sind Gabionen eigentlich?

Gabionen sind Gitterkörbe, die mit verschiedenen Füllmaterialien bestückt werden können. Sie werden als Sicht- und Lärmschutz sehr geschätzt, der Gartenzaun kann mit Gabionen gebogen wunderschön gestaltet werden. Aber der gebogene Gabionenzaun kann auch mitten im Garten eingesetzt werden, es ist eine hervorragende Abgrenzung für Beete und als Sichtschutz für die Terrasse ist der gebogene Gabionenzaun gar nicht mehr wegzudenken. Früher wurden Gabionen nur im Landschaftsbau verwendet, doch mittlerweile haben die Drahtkörbe längst Einzug in private Gärten gehalten. Sehr gut passt der gebogene Gabionenzaun zu modernen Häusern, aber auch für herkömmlich gestaltete Anwesen kann er reizende Akzente setzen. Gabionen lassen sich mit allen Materialien befüllen und mit Pflanzen sehen sie wirklich wunderbar aus und fügen sich perfekt in die Umgebung ein.

 

Worauf ist zu achten?

Zunächst muss natürlich auch beim gebogenen Gabionenzaun ermittelt werden, wie viele Gitterkörbe und die dazugehörigen Pfosten gebraucht werden. Den gebogenen Gabionenzaun gibt es in verschiedenen Größen, man muss also vorher genau wissen, zu welchem Zweck die Gabionen eingesetzt werden sollen. Es kommt auf die Vorbereitung an und man sollte auch entscheiden, ob die Gabionen selbst installiert werden sollen oder ob besser ein Fachmann die Arbeiten übernehmen soll. Der Selbstaufbau ist kein Hexenwerk, den Gabionenzaun kann jeder Laie aufstellen, sofern er etwas handwerkliches Geschick hat.

Bereits vor dem Kauf muss klar sein, mit welchen Material der gebogene Gabionenzaun später gefüllt werden soll, Holz wirkt eher urig und wenn die Gabionen mit Glas befüllt werden, wirken sie mehr elegant. Es gibt sicher viele weitere Materialien, sie sollten aber immer zum Garten passen. Eine gute Planung verhindert Enttäuschungen.

Der gebogene Gabionenzaun ist lange haltbar

Gabionen sind witterungsbeständig und sehr lange haltbar. Um die Pflege braucht sich wirklich niemand zu kümmern, der gebogen Gabionenzaun ist absolut wartungsfrei. Die Drahtkörbe sind feuerverzinkt und oft auch beschichtet, eine lange Haltbarkeit ist also gewährleistet. Zumal die Gabionen durchaus interessant aussehen, auf jeden Fall schöner als Betonklötze.

Welche Materialien eigenen sich zum Befüllen der Gabionen?

Natursteine sind ein echter Hingucker. Jedoch auch Holz, Glas, Klinker, Stahl, Muscheln, usw. bieten sich an. Wichtig ist nur, dass man die gebogenen Gabionenzäune mit Material befüllt. Das Füllmaterial sollte jeder Witterung Stand halten. Außerdem sollte man die Maschenweite des Gitters berücksichtigen. Sonst fällt das Füllgut hindurch und wird beim nächsten Regen weggespült. Beim gebogenen Gabionenzaun kann man kleines Material verwenden. Allerdings sollte man das Gitter vorher mit Vlies ausschlagen. Große Steine und Holz sollte man stapeln, wobei die Dinstanzhalter eine gleichmäßige Verteilung gewährleisten.

Muss ein Fundament unbedingt sein?

Das hängt von der Größe ab, ein Fundament brauchen sie allerdings, wenn die Höhe mehr als einen Meter beträgt und wenn die Körbe schmaler als 30 cm sind. Der kleinere gebogene Gabionenzaun hält auch ohne Beton-Fundament. Gabionen brauchen allerdings einen festen und ebenerdigen Untergrund. Durch das Füllmaterial werden sie schwer genug, um jeden Sturm und jedes Gewitter ohne Schaden zu überstehen.

Gabionen kann man bepflanzen

Gebogene Gabionenzäune sind hervorragend zu bepflanzen. Mit sehr wenig Aufwand kann man die schönsten Pflanzen einbringen. Kletterpflanzen, wie etwa Efeu oder wilder Wein, sind immer zu bevorzugen. Die Gitter sind eine hervorragende Rankhilfe für die Pflanzen. Natürlich sehen auch Rosen wunderbar aus und andere Pflanzen verleihen den Gabionen ein „grünes“ Aussehen. Allerdings darf man das Gießen nicht vergessen.

Gestaltungsideen für den Garten

Mit einem gebogenen Gabionenzaun wird meist ein Zaun oder ein Sichtschutz für die Terrasse gebaut. Aber die Gestaltungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, Gabionen können auch als Hangbefestigung dienen, Grillplätze abteilen und sogar die Spielecken für Kinder etwas lebendiger gestalten. Auch als Sichtschutz für die Müllkübel eignet sich der gebogene Gabionenzaun hervorragend und als Umrandung für den Gartenteich gibt es keine bessere Möglichkeit.

Viele Tiere fühlen sich in den Gabionen wohl, so kann man Insekten oder Vögeln ein hervorragendes Winterquartier bieten. Die Gabionen kann man selbstverständlich mit verschiedenen Materialien befüllen. Dabei ist es möglich das Füllgut zu mischen. Zu viel Abwechslung sollte aber nicht sein, ein gebogener Gabionenzaun wirkt sonst sehr unruhig. Sitzbänke sind mit Gabionen ebenfalls sehr elegant. Sie sehen gut aus und können den Winter über draußen bleiben. Für die Dusche im Garten sind Gabionen wirklich der perfekte Hintergrund. Die Gabionen sparen Platz und wenn sie mit Muscheln befüllt werden, kennt der Badespaß keine Grenzen. Es gibt natürlich viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten für Gabionen, der Phantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt.

Füllmaterialien

Wie man einen gebogenen Gabionenzaun befüllt, bleibt selbstverständlich dem persönlichen Geschmack überlassen. Dabei können die Gabionen mit allen Materialien befüllt werden, Holz, Stein, Glas, und viele mehr. Natürlich kann man verschiedene Materialien mischen. Der gebogene Gabionenzaun sieht dann immer wieder anders aus. Je nach Füllmaterial bekommt der Garten immer wieder ein anderes Gesicht. Auch alte Dachziegeln sind angesagt. Offene Rohre aus Ton zaubern eine offene Struktur. Holz und Stroh sehen richtig rustikal aus, zu einem Holzhaus eignet sich dieses Material hervorragend. Tannenzapfen und Muscheln sind ein weiteres Füllmaterial, allerdings muss man dann die Gabionen von Zeit zu Zeit neu befüllen. Denn diese Materialien sind nur bedingt witterungsbeständig und sehen somit nach einigen Jahren nicht mehr schön aus.

Der gebogene Gabionenzaun ist nicht nur eine Begrenzung für das Grundstück

Überall im Garten kann ein gebogener Gabionenzaun aufstellt werden. Denn er ist der perfekte Sichtschutz auf der Terrasse, denn niemand möchte den Nachbarn direkt auf den Teller blicken lassen. Im Garten kann der gebogene Gabionenzaun immer wieder anders befüllt werden, leere Flaschen eigenen sich zum Beispiel besonders gut für den Grillplatz. Hier sieht es ganz besonders interessant aus, wenn mehrere farbige Flaschen eingesetzt werden, es entsteht bei Sonneneinfall ein bezauberndes Lichtspiel.

Will man den Kindern einen eigenen Bereich abtrennen, eignen sich sogar Plastikbälle als Füllmaterial und für den kleinen Fußballstar gibt es eben Fußbälle. Die Kleinen bauen sich dann in ihrem „eigenen“ Garten einen Spielplatz, der ihnen wirklich gefällt und der zu manchem Abenteuer einlädt. Gebogene Gabionenzäune fkönnen wirklich immer und überall eingesetzt werden, ob nun als Abgrenzung vieler Bereiche, zur Hangbefestigung oder einfach als Gartenzaun. Er sieht einfach immer gut aus und macht schon heute vielen Gartenzäunen aus Holz oder Metall Konkurrenz.